Hochwertige Böden für zuhause

Hochwertige Böden für zuhause

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Living

Der Boden ist die Grundlage in den eigenen vier Wänden. Beim Betreten der Wohnung oder des Hauses ist der Boden das Erste, was den Gästen auffällt. Mit dem ausgewählten Bodenbelag kann eine bestimmte Wirkung erzielt werden. Bei der Auswahl eines Bodenbelags sollten eine hohe Qualität und der eigene Geschmack berücksichtigt werden. Jeder Fußbodenbelag hat Vor- und Nachteile, die man kennen sollte. Im Folgenden gibt es einen Überblick über hochwertige Fußbodenbeläge fürs eigene Zuhause.

Parkett und Laminat

Das Parkett ist ein hochwertiger, beständiger und natürlicher Bodenbelag. Den Fußbodenbelag erhält man in verschiedenen Varianten. Es gibt Stabparkett, Hochkantlamelle, Fischgrätmuster und Schiffsboden-Verband. Das Material aus Echtholz sorgt für eine wohnliche Atmosphäre im Raum. Bei möglichen Schäden lassen sich diese mit Abschleifen des Materials und neuer Oberflächenbehandlung beheben. Das Parkett eignet sich optimal für Schlafzimmer und Wohnzimmer. Zu den Vorteilen des Bodenbelags gehören Langlebigkeit, gute Ökobilanz und warme Optik. Außerdem ist das Naturprodukt wärmedämmend und wertsteigernd für Immobilien. Zu den Nachteilen zählen die aufwändige Verlegung und relativ hohe Kosten. Ferner hat Parkett je nach Holzart und Versiegelung eine empfindliche Oberfläche. Wer eine günstige Alternative zu Parkett sucht, sollte sich für Laminat entscheiden. Der Fußbodenbelag in Holzoptik ist pflegeleicht und in vielen Varianten erhältlich. Nach Wunsch ist Laminat in zahlreichen Holzoptiken erhältlich. Mithilfe des Laminat-Bodenbelags sind moderne Stile mit Dielenoptik oder weißen Holzböden möglich. Laminat ist für das Schlafzimmer, Wohnzimmer, Flur und Arbeitszimmer geeignet. Das Laminat hat eine robuste Oberfläche und kann mittels eines Klicksystems verlegt werden. Bei schlechter Dämmung kann hoher Trittschalleffekt auftreten. Ferner ist Laminat empfindlich gegen Nässe. Zum Erneuern der Oberfläche lässt sich Laminat nicht abschleifen.

Kork und Vinyl Bodenbelag

Kork-Bodenbeläge liegen seit einiger Zeit im Trend. Kork ist ein Naturmaterial und wird als Rinde von Korkbäumen gewonnen. Der Kork-Bodenbelag zeichnet sich durch seine isolierenden Eigenschaften und Elastizität aus. Je nach Wunsch stehen körnige Optik, modernde Korkböden in zahlreichen Farbvarianten und Kork-Bodenbeläge mit Holzoptik zur Auswahl. Man kann den Fußbodenbelag aus Kork für fast alle Wohnräume verwenden. Der Kork-Bodenbelag überzeugt durch seine Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit, wohnliche Optik und elastische Oberfläche. Ferner ist der Kork-Bodenbelag trittdämpfend, feuchtigkeitsregulierend und fußwarm. Zu beachten ist, dass das Material gegen Wasser empfindlich und druckempfindlich ist. Des Weiteren kann Kork in Sonnenlicht ausbleichen. Vinyl-Bodenbeläge bestehen aus Kunststoff und sind sehr rutschfest. Sie sind pflegeleicht und zählen zu den elastischen Bodenbelägen. Ferner sind Vinylböden wärmedämmend und schallschluckend. Den Vinylboden zum Kleben gibt es in sehr vielen Ausführungen und Designs. Ferner eignet sich der Vinylboden zum Kleben für fast alle Räume. Der Vinylboden zum Kleben ermöglicht eine gute Raumakustik. Die Verlegetechnik und die Entfernung von Vinyl-Bodenbelägen ist mit hohem Aufwand verbunden. Vinyl-Bodenbeläge können nicht auf jedem Untergrund verlegt werden. Der Boden muss eben und druckfest sein.